Show Less
Restricted access

Bekämpfung der Organisierten Kriminalität speziell auf dem Gebiet der Rauschgiftkriminalität unter besonderer Berücksichtigung der V-Mann-Problematik

Series:

Axel Beck

Die vorliegende Arbeit will die Notwendigkeit der Anpassung polizeilicher Methoden, insbesondere im Bereich der Rauschgiftkriminalität, aufzeigen. Die für eine umfangreiche Phänomenologie verdeckter Informationsbeschaffung und Verbrechensbekämpfung erforderlichen Informationen werden im Wege der Sekundäranalyse gewonnen. Verbrechertaktiken und polizeiliche Bekämpfungsmethoden intensivieren sich gegenseitig. Dies zeigt sich vor allem bei der Abwicklung von Probe-, Vertrauens- und Scheingeschäften durch V-Personen und verdeckte Ermittler im Bereich der Rauschgiftkriminalität. Die entscheidende Rolle der V-Personen liegt im Ermittlungsverfahren, ihr Auftreten vor Gericht ist demgegenüber nur selten erforderlich. Die strafprozessuale V-Mann-Problematik wurde daher in der Vergangenheit überbewertet.
Aus dem Inhalt: Besondere Probleme der Rauschgiftbekämpfung - Versagen klassischer Ermittlungsmethoden und Strafverfolgungsmuster - Polizeiliche Reaktion - Phänomenologie verdeckter Informationsbeschaffung - Situation der polizeilichen Rauschgiftbekämpfung.