Show Less
Restricted access

Romantische Themen und Mythen im Frühwerk Michel Tourniers

Series:

Barbara Scheiner

Die vorliegende Studie stellt eine themenbezogene Interpretation des Frühwerks Michel Tourniers dar, eines Werkes, das heute schon zu den 'Klassikern' der französischen Literatur zählt. Die untersuchten Themen (Einsamkeit, Natur, Paradies, Androgynie, Doppelgänger u.a.) der Romane Vendredi ou les Limbes du Pacifique (1967), Le Roi des Aulnes (1970) und Les Météores (1975) zeigen starke Affinitäten zur deutschen Romantik und Philosophie sowie zum Mythos. Der Analyse geht die Beschäftigung mit grundlegenden Fragen zum Schriftsteller Tournier (z.B. literarische Position, Erzählhaltung, Erzähltechnik, Beziehung des Autors zu Werk und Leser, zu Philosophie, Romantik und Mythos) voraus. Der Leser erhält somit Einblick in das Verständnis eines Oeuvres, dessen Erforschung gerade erst eingesetzt hat.
Aus dem Inhalt: Tourniers literarische Position - Beziehung zwischen Autor, Werk und Leser - Erzählhaltung/Erzähltechnik - Beziehung des Autors zu Philosophie, Romantik und Mythos - Einsamkeit, Natur, Ekstase, Ewigkeit, Paradies, Androgynie, Doppelgänger, Zwilling als romantische Themen und Mythen.