Show Less
Restricted access

Paolo Uccellos «Schlacht von San Romano»

Ein Beitrag zur Kunst der Medici in Florenz

Series:

Volker Gebhardt

Paolo Uccellos drei monumentale Tafelbilder der Schlacht von San Romano zählen zu den konzeptionell kühnsten und auch heute noch populärsten Bildschöpfungen der Florentiner Frührenaissance. Der Autor klärt erstmals strittige Restaurierungsfragen und rekonstruiert die genaue Hängung des Zyklus im Palazzo Medici in Florenz. Im Zentrum des Interesses stehen die Motive des Auftraggebers Cosimo de' Medici, gerade dieses historische Thema auszuwählen, sowie eng damit verbunden die ikonologische Position der Bilder in der als Programm interpretierten Innenraumausstattung des Palazzo Medici. Der Verfasser gelangt zu einer für die Chronologie der Kunst Uccellos wichtigen Neudatierung des Zyklus und verfolgt abschließend die künstlerische Ausstrahlung der Bilder auf die Florentiner Kunst des Quattrocento.
Aus dem Inhalt: Restaurierungsbefunde der Bildtafeln - Rekonstruktion der Hängung im Palazzo Medici - Die Schlacht von San Romano als historisches Ereignis - Die Condottieri und Cosimo de' Medici - Der Auftrag an Paolo Uccello - Innenraumausstattung des Palazzo Medici - Bildanalyse - Uccello und die Cassoni (Apollonio di Giovanni) - Neudatierung des Bilderzyklus.