Show Less
Restricted access

Die Verfassungsentwicklung in Namibia

Series:

Antje Kiesswetter

Mit der Entlassung Namibias in die Unabhängigkeit am 21. März 1990 stellt sich die Frage nach seiner künftigen Entwicklung. Für deren Einschätzung ist die neue Verfassung, die bei ihrer Verabschiedung vielfach als eine der demokratischsten Verfassungen Afrikas gelobt wurde, von entscheidender Bedeutung. Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit dieser Verfassung, den ihr zugrundeliegenden Entwürfen und den verfassungsrechtlichen Strukturen des Landes in der Zeit der südafrikanischen Verwaltung. Analysiert werden die Voraussetzungen und die möglichen Tendenzen einer Entwicklung, die nicht zuletzt dadurch so bedeutungsvoll erscheint, als ein friedlicher Entwicklungsprozeß Namibias Vorbildfunktion für seine Nachbarstaaten, allen voran für Südafrika, haben könnte.
Aus dem Inhalt: Völkerrechtliche Ausgangslage - Staats- und verfassungsrechtliche Strukturen vor der Unabhängigkeit - Die maßgeblichen Konzepte für die neue Verfassung: Verfassungsentwürfe der DTA und der SWAPO - Verfassung von Namibia.