Show Less
Restricted access

Rechts- und Sozialphilosophie des Mittelalters

Herausgegeben von Erhard Mock und Georg Wieland

Series:

Erhard Mock

In diesem Band sind Beiträge enthalten, die Schlaglichter auf die Rechts- und Sozialphilosophie des Mittelalters werfen sollen. In einem interdisziplinären Diskurs nehmen namhafte Autoren zu dieser Thematik, vor allem auch zur Wirkungsgeschichte und zum Gegenwartsbezug des mittelalterlichen Rechts- und Staatsdenkens Stellung. Hierbei werden Momente der Kontinuität in den Blick genommen, die für das Verständnis neuzeitlicher Rechts- und Sozialphilosophie bis in die Gegenwart von Bedeutung sind.
Aus dem Inhalt: Legitimation des Rechts bei Augustinus - Legitimität der Herrschaftsordnung bei Bartolus und Baldus - Dante als Sozialphilosoph - Die Basler Konzilstheologen - Ockhams Theorie des politischen Handelns - Recht und Gerechtigkeit bei Christine de Pizan.