Show Less
Restricted access

Auf den Spuren des Baldr

Der germanische Gott Baldr und der Sirius

Series:

Herbert Glöckner

Unter Bezug auf den Band «Dokumente zur Religion aus megalithischer Zeit» (Verlag P. Lang) wird hier eine weitere Revision allgemeiner, bisher vertretener Positionen begründet: Loki als ein Parallelgott zu Agni. Beide stehen in ihrer Eigenschaft als Wasser- und Feuergötter in Verbindung zum Mond. Mit den Wanderungen der indogermanischen Völker verbindet sich eine langsame religiöse Auflösung. Sonne und Sterne, besonders der Sirius, zollen ihren Beitrag (Baldr). Er äußert sich nicht zuletzt in einem gravierenden Unterschied zwischen Hel und Walhall. Die Etymologie der Wasser- und Feuergötter deckt sich mit ihrer Religion (einige Graffitti sind beigefügt).
Aus dem Inhalt: Prinzip der indogermanischen Wasser- und Feuergötter - Ihre Etymologie - Seelenweg der Abgeschiedenen, Einfluß des Sirius - Auflösungserscheinungen und Verfall des Loki - Hel und Walhall.