Show Less
Restricted access

Das erzählerische Werk Philippe Soupaults

Series:

Gert Löschnig

Philippe Soupault, mit André Breton und Louis Aragon Mitbegründer des Surrealismus, war bis vor kurzem zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Die vorliegende Studie versucht, einen Überblick über das Leben und Werk des französischen Autors zu geben. Hierbei wird nicht nur auf Soupaults lyrisches, dramatisches und essayistisches Werk eingegangen, sondern vor allem sein gesamtes narratives Werk inhaltlich durchbesprochen. Es werden die Hauptthemen in seinen Romanen erörtert und Parallelen zu Aragons «Le paysan de Paris» und Bretons «Nadja» gezogen. Im Anhang erscheinen ein Interview mit dem Autor vom 2. Mai 1986 und ein überaus komplettes und bibliographisch überprüftes Literaturverzeichnis mit Soupaults Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften.
Aus dem Inhalt: Biographie des Autors - Soupaults lyrisches, essayistisches und dramatisches Werk - Inhalt und Hauptthemen in seinem Erzählwerk - Parallelen zu Aragon und Breton - Interview mit Philippe Soupault - Komplettes Literaturverzeichnis.