Show Less
Restricted access

Motiv- und Erzählstruktur in Ovids Metamorphosen

Das Verhältnis von Rahmen- und Binnenerzählungen im 5., 10. und 15. Buch von Ovids Metamorphosen

Series:

Alexandra Bartenbach

Ovid versteht es, in seinem Werk «Metamorphosen» den Motiven Tod, Liebe und Zukunft Relief zu verleihen. Dies geschieht im Widerspiel oder in der Entsprechung, in der Motiv- und Erzählstruktur zueinanderfinden. Immer gewinnt das Motiv seine zusätzliche Dimension durch das Wie des Erzählens. Buch 5, 10 und 15 kündigen durch gemeinsame Motive ein Aufeinanderbezogensein an. Detailinterpretationen und Motivvergleiche helfen, der Kompositionskunst Ovids näherzukommen.
Aus dem Inhalt: Das Verhältnis von Rahmen- und Binnenerzählungen wird sowohl unter formalen, wie unter inhaltlichen Gesichtspunkten betrachtet. Unter den beiden Blickrichtungen werden immer neue Möglichkeiten gefunden, der ovidischen Anordnung tiefere Sinngehalte abzugewinnen.