Show Less
Restricted access

Neuere skandinavische Literatur

Erster Bericht: 1960–1975

Series:

Wilhelm Friese

In diesem Bericht gibt der Tübinger Skandinavist Wilhelm Friese einen detaillierten Überblick über die Forschungsarbeiten zur neueren skandinavischen Literatur (16. bis 20. Jahrhundert), die in der Zeit von 1960 bis 1975 erschienen sind.
Nach einführenden Überlegungen zur Situation der Skandinavistik als solcher stellt der Berichterstatter in sieben umfassenden Abschnitten die Forschung zur Literatur des Nordens allgemein sowie zur dänischen, färöischen, isländischen, norwegischen und schwedischen Literatur im besonderen dar, wobei die einzelnen Abschnitte - soweit sinnvoll - einheitlich strukturiert sind: Auf einen allgemein-systematischen Teil (Bibliographien, Lexika, Literaturgeschichten, Themen, Ideen und Aspekte der Literatur, Gattungen, Methoden- und Theoriediskussion, Verhältnis zu anderen Kunstarten, Beziehung zu fremdsprachigen Literaturen) folgen die Forschungsarbeiten zu den einzelnen Autoren, nach Nationalliteraturen und Jahrhunderten gegliedert. Der abschliessende bibliographische Anhang, auf den sich die Literaturangaben im referierenden Text beziehen, umfasst rund 1000 Titel, die im Rahmen dieses Forschungsberichts besprochen werden.
Frieses Forschungsbericht zur 'Neueren skandinavischen Literatur', verstanden als 'Neuere nordische Literatur', schliesst eine oft beklagte Lücke im Bereich der Skandinavistik und Germanistik, wird hier doch das seit den letzten Jahrzehnten auf diesem Forschungsgebiet Geleistete erstmals in Form einer informativ-kritischen Zusammenschau verfügbar gemacht.