Show Less
Restricted access

Johann Jakob Breitingers «Bedencken von Comoedien oder Spilen»

Die Theaterfeindlichkeit im Alten Zürich

Series:

Thomas Brunnschweiler

Die hier erstmals neuedierte und kommentierte Schrift des Zürcher Antistes Johann Jakob Breitinger gehört zu den originellsten und frühesten deutschsprachigen Zeugnissen der calvinistisch-puritanischen Theaterfeindlichkeit. Dieser, einem Phänomen des nach der Reformation eintretenden Kulturwandels, nachzuspüren, sowohl die theologischen und sozialen Ursachen wie auch die Folgen für die städtische Entwicklung zu orten, ist das Ziel dieser exemplarisch angelegten Arbeit, welche ein Schlaglicht auf das dialektische Verhältnis von gesellschaftlicher Wirklichkeit und Theater wirft.
Aus dem Inhalt: Faksimile des Druckes von 1624 - Kommentar - Voraussetzungen der Theaterfeindlichkeit - Breitingers Kampf gegen die Comoedien - Prädestination und Rollenspiel - Identität und Theater - Der verbotene Spiegel - Die Folgen - Anhang.