Show Less
Restricted access

Die «übereilte Comödie»

Möglichkeiten und Problematik einer neuen Dramengattung am Beispiel des «Neuen Menoza» von J.M.R. Lenz

Series:

Marita Pastoors-Hagelüken

Die Untersuchung versteht sich als Beitrag zur Dramenentwicklung des Sturms und Drangs. Den Mittelpunkt bildet die Modellanalyse des Lenz-Stückes «Der Neue Menoza oder Geschichte Des Cumbanischen Prinzen Tandi» (1773/74). Als literarisierte Improvisationskomödie - basierend auf einer innovativen Komödiendefinition - führt das Drama den Zeitgenossen die alltägliche Variante der feudalistischen Gesellschaft in karikierter Zuspitzung vor. Eine Gegenüberstellung mit der Bearbeitung Christoph Heins erlaubt die Problematisierung unter aktuellen Gesichtspunkten.
Aus dem Inhalt: Ästhetische Positionen des 18. Jahrhunderts - Dramenentwicklung des Sturms und Drangs - Modellanalyse des «Neuen Menoza» von J.M.R. Lenz - «Der Neue Menoza» in der Bearbeitung von Christoph Hein.