Show Less
Restricted access

Computersimulation in der Berufsschule

Entwicklung und Evaluation eines Konzepts zur Förderung kognitiver Komplexität im Politik- und Wirtschaftslehre-Unterricht

Series:

Rüdiger Kummer

Ein wichtiges Ziel des Politik- und Wirtschaftslehre-Unterrichts ist es, den Schülern eine angemessene Urteilsfähigkeit im Bereich von Politik und Wirtschaft zu vermitteln. Dieses Ziel wird in der Praxis der Berufsschule häufig nicht erreicht. In diesem Buch wird ein Konzept für den Politik- und Wirtschaftslehre-Unterricht vorgestellt, welches den Schülern ermöglichen soll, ihre kognitive Komplexität weiterzuentwickeln. Dazu wird ein prozeßorientiertes Vorgehen unter Verwendung von Simulationsprogrammen gewählt. Die Erprobung des Konzepts zeigt, daß so das Komplexitätsniveau als Voraussetzung für eine zufriedenstellende Auseinandersetzung mit politischen und wirtschaftlichen Problemen erhöht werden kann.
Aus dem Inhalt: Zur Situation des Politik- und Wirtschaftslehre-Unterrichts - Lehr- und lerntheoretische Ansätze - Der theoretische Ansatz von Schroder/Driver/Streufert - Entwicklung eines Unterrichtskonzepts - Empirische Untersuchung des Konzepts.