Show Less
Restricted access

Wege eines Meisterwerkes

Die russische Rezeption von Puskins «Evgenij Onegin»

Series:

Beatrice van Sambeek-Weideli

Kaum ein Werk der Weltliteratur kann sich einer so reichhaltigen und vielfältigen Rezeptionsgeschichte erfreuen wie Aleksandr Puskins Versroman «Evgenij Onegin». Für die 150 Jahre seines Bestehens wurde von der gleichen Autorin eine Bibliographie mit 3'300 Titeln zusammengestellt («Slavica Helvetica» Band 35). Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine minutiöse Rekonstruktion der Rezeptionsgeschichte des «Evgenij Onegin» unter Einbeziehung von Reaktionen in den Bereichen der Musik, der bildenden Kunst, der Bühne und verschiedener Genres der Literatur - mit Berücksichtigung der politisch, sozial, ästhetisch oder privat geprägten Zusammenhänge.
Aus dem Inhalt: Die Rezeption des «Evgenij Onegin» durch Puskins Zeitgenossen - Die Rezeption nach 1837 - Literarische Rezeptionsdokumente - Die Adaptierung für die Bühne - Die Rezeption in der bildenden Kunst und in der Musik.