Show Less
Restricted access

Die Liberale Reichspartei 1871-1874

Liberale Katholiken und föderalistische Protestanten im ersten Deutschen Reichstag

Series:

Winfried Grohs

Die Liberale Reichspartei wurde 1871 von Reichstagsabgeordneten aus liberal-katholischen Kreisen Süddeutschlands und föderalistisch gesinnten Parlamentariern aus Preußen und Sachsen gegründet und verstand sich als Keimzelle einer neuen, das gesamte liberale Spektrum umfassenden Mittelpartei. Schwerpunkt ihrer parlamentarischen Aktivitäten war vor allem die Kulturkampfgesetzgebung, in der sich die LRP als führende Kraft erwies und entscheidenden Anteil an der Verabschiedung der wichtigsten Kampfgesetze auf Reichsebene (Kanzelparagraph, Jesuitengesetz, Zivilehegesetz) hatte.
Aus dem Inhalt: Gründung und Programmatik - Biographien der Parteimitglieder - Organisation - Parlamentarische Tätigkeit - Konfessionsstruktur des Parlaments - Analyse der namentlichen Abstimmungen - Reichstagswahlkämpfe.