Show Less
Restricted access

Die schriftliche Arbeitssprache der Medizin

Eine linguistische Untersuchung am Beispiel der Krankengeschichte

Series:

Engelina von Burg

Die Untersuchung umreisst die Bereiche Fachsprache - Gemeinsprache - Wissenschaftssprache und weist der Sprache der klinischen Krankengeschichte (KG) ihren Platz als «Arbeitssprache» zu.
Der Linguist findet anhand vieler Beispiele aus sämtlichen Belegen der KG analytische Ueberlegungen zu Lexik, Syntax und Text(-sorten). Dem Kliniker, dem Mediziner in der Praxis und internen wie externen Institutionen (z.B. Laboratorien, Röntgen-Institute u.ä.) erleichtert die eingehende Gegenüberstellung der traditionell geführten und der von L. Weed erstmals geforderten problem-orientierten KG eigene Entscheidungen für die Gestaltung der zukünftigen schriftlichen Kommunikation.
Aus dem Inhalt: Fachsprachenforschung: Ausgrenzung der Fachsprache gegenüber Wissenschaftssprache und Gemeinsprache - Analyse sämtlicher Belege der Krankengeschichte - Gegenüberstellung der traditionellen und der Weedschen Schule.