Show Less
Restricted access

Die Meinungsäusserungsfreiheit gemäss Art. 10 EMRK unter Berücksichtigung der neueren Entscheide und der neuen Medien

Series:

Irene Läuchli-Bosshard

Die Meinungsäusserungsfreiheit gemäss Art. 10 EMRK stellt einen der Grundpfeiler einer demokratischen Gesellschaft dar, eine der Grundvoraussetzungen für ihren Fortschritt und die Entfaltung eines jeden einzelnen. Diese Arbeit befasst sich mit der jüngsten Rechtsprechung der Konventionsorgane zu Art. 10 EMRK. Aspekte der Meinungsäusserungsfreiheit wie Informationsfreiheit und Freiheit künstlerischer und kommerzieller Äusserungen werden angeschnitten. Ausserdem wird das Verhältnis von Art. 10 EMRK zu den neuen Medien behandelt und anhand der Schranken der Umfang der Meinungsäusserungsfreiheit weiter konkretisiert.
Aus dem Inhalt: Die Gewährleistung der freien Meinungsäusserung - Die Informationsfreiheit - Der Schutz der neuen Medien durch Art. 10 - Die Schranken der Meinungsäusserungsfreiheit nach Art. 10 Abs. 2.