Show Less
Restricted access

Die Entwicklung des bundesstaatlichen Systems in Brasilien

Series:

Peter Michael Huf

Brasilien, seit 1889 Bundesstaat und damit eines der älteren föderativen Systeme, findet im Rahmen von Abhandlungen über den Föderalismus kaum Beachtung. Die vorliegende Studie beschreibt die historischen Grundlagen des bundesstaatlichen Systems in Brasilien und zeichnet die Entwicklung dieser Staatsorganisationsform nach, indem sie die einzelnen Verfassungen seit 1891 und ihre jeweiligen Geltungsperioden anhand eingangs vorgestellter Kriterien untersucht. Hierbei zeigt sich das Phänomen einander abwechselnder zentripetaler und zentrifugaler Phasen, die jeweils mit Perioden autoritärer bzw. demokratischer Staatsführung zusammenfallen. Nach einer Bestandsaufnahme der bisherigen Entwicklung der Bundesstaatlichkeit in Brasilien folgt schließlich die eingehende Untersuchung der neuen Verfassung vom 5. Oktober 1988, die wiederum am Beginn einer neuen Phase der Redemokratisierung und Redezentralisierung steht.
Aus dem Inhalt: Bundesstaatslehre und bundesstaatliche Merkmale - Historisch-politischer Hintergrund des bundesstaatlichen Systems in Brasilien - Entwicklung der föderativen Ordnung in den Verfassungen von 1891, 1934, 1937, 1946, 1967 und 1969 sowie deren Realität - Bundesstaatlichkeit der Verfassung von 1988.