Show Less
Restricted access

Gewerbeausstellungen in Westeuropa vor 1851

Ausstellungswesen in Frankreich, Belgien und Deutschland,-Gemeinsamkeiten und Rezeption der Veranstaltungen

Series:

Uwe Beckmann

Im Gegensatz zu den Weltausstellungen der Jahre nach 1851 wurde das vorhergehende gewerbliche Ausstellungswesen von der historischen Forschung bislang nicht behandelt. Die Studie schließt diese Lücke am Beispiel der Nationalausstellungen in Westeuropa und der Landesausstellungen in Bayern, Braunschweig, Hannover, Hessen-Darmstadt, Preußen und Sachsen. Sie untersucht unter anderem die Entwicklung des gewerbefördernden Konzepts, die Beziehungen zwischen den Ländern, die Ausbreitung des Ausstellungsgedankens sowie die Bewertungskriterien und das in der Technikgeschichte häufig auftretende Problem der Offenlegung technischer Neuerungen. Neben der Frage nach der Repräsentativität der Veranstaltungen liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Analyse der ungemein umfangreichen Rezeption dieses bislang nicht bekannten Kommunikationsbereichs.
Aus dem Inhalt: Ausstellungswesen in Frankreich, Belgien und Deutschland - Auszeichnungen und Juries - Einstellung der Gewerbetreibenden - Exponate - Diffusion von Innovationen - Besucher und Ausstellungserlebnis - Schausammlungen und Museen - Gedruckte Rezeption im In- und Ausland.