Show Less
Restricted access

Das Ich als Symbol

Überlegungen zum Kunstcharakter von Goethes kleineren autobiographischen Schriften

Series:

Christoph Jost

Während «Dichtung und Wahrheit» als literarisches Meisterwerk allgemeine Anerkennung findet, gelten die kleineren autobiographischen Schriften Goethes allenfallls als Gebrauchstexte mit zweifelhaftem historischem Quellenwert. Die vorliegende Studie versucht dennoch, den Kunstcharakter der «Italienischen Reise», der «Campagne in Frankreich 1792», der «Belagerung von Mainz» und der «Tag- und Jahreshefte» nachzuweisen. In Anlehnung an die Prinzipien der philologischen Hermeneutik werden dabei durch die Rekonstruktion der autorialen Prämissen Bewertungskriterien gewonnen, die dem besonderen Charakter der Werke entsprechen und einen neuen Zugang zu ihnen erschließen.
Aus dem Inhalt: Goethes Konzeption von Wesen und Wirkung literarischer Kunst - Goethes Theorie der Autobiographie - Goethes kleinere autobiographische Schriften als künstlerische Symbole menschlicher Existenz und literarische Sinndeutungen der Wirklichkeit.