Show Less
Restricted access

Die Bedeutung der Mitwirkung des Privaten für das Zustandekommen eines ihn betreffenden mitwirkungsbedürftigen Verwaltungsaktes

Series:

Ulrich Ludwig Hühne

Bei den sogenannten mitwirkungsbedürftigen Verwaltungsakten stellt sich die Frage, welche Bedeutung der Mitwirkungshandlung des Betroffenen zukommt. In welchen Fällen oder Fallgruppen führt das Fehlen oder die Fehlerhaftigkeit einer erforderlichen Mitwirkungshandlung zur Nichtigkeit oder zur Anfechtbarkeit des Hoheitsaktes? Die Untersuchung gilt auch der Frage, ob eine schwebende Unwirksamkeit des Verwaltungsaktes als weitere Rechtsfolge zulässig und anzuerkennen ist.
Aus dem Inhalt: System der mitwirkungsbedürftigen Verwaltungsakte - Die Funktion der Mitwirkungshandlung - System von Fehler- und Rechtsfolgen defekter Mitwirkungshandlungen - Die Entwicklung des mitwirkungsbedürftigen Verwaltungsaktes in Rechtsprechung und Schrifttum.