Show Less
Restricted access

Peter Handke: Die Entstehung literarischen Ruhms

Die Bedeutung der literarischen Tageskritik für die Rezeption des frühen Peter Handke

Series:

Christel Terhorst

Die vorliegende Abhandlung will anhand der Auswertung der literarischen Tageskritik die Entstehung literarischen Ruhms am Beispiel Peter Handkes aufzeigen. Handkes provokanter Auftritt in Princeton/USA 1966 anläßlich einer Tagung der Gruppe 47 ließ die Presse erstmals aufmerksam werden. Die nachfolgenden Lesungen und öffentlichen Auftritte fanden bereits breiten publizistischen Widerhall. Herausragende Bedeutung für das Renommee Handkes als Schriftsteller hatten die Aufführungen der 'Publikumsbeschimpfung' (1966) und des 'Kaspar' (1967).
Deutlich wird, daß Peter Handkes rasanter Aufstieg zur Berühmtheit nicht ohne das vielfältige und immer neu provozierte Echo in den Tageszeitungen zu denken ist. Analyse und Dokumentation der Tageskritik zeigen, daß eine bestimmte Form literarischer Prominenz von der Presse überhaupt erst erzeugt wird.
Aus dem Inhalt: Der Weg zum Ruhm (Tagung der Gruppe 47 in Princeton) - Lesungen - Hornissen - Publikumsbeschimpfung - Selbstbezichtigung - Weissagung - Kaspar - Das Mündel will Vormund sein - Literaturpreise.