Show Less
Restricted access

Expressionistische Nachdichtungen chinesischer Lyrik

Series:

Ming Jian

Die vorliegende Arbeit untersucht die Rezeption chinesischer Literatur im Deutschland des frühen 20. Jahrhunderts. Sie versteht sich mithin als Spezialforschung zum Expressionismus: im Zentrum der Untersuchung stehen Nachdichtungen chinesischer Lyrik durch Klabund und Ehrenstein. Sie werden detailliert und differenziert analysiert. Besondere Berücksichtigung erfahren die europäischen Vorlagen im Verhältnis zu den chinesischen Originalen, die jeweils spezifischen Übertragungsprinzipien im Kontext der eigenen literarischen Produktion sowie das unkonventionelle Übertragungsverfahren der beiden Dichter und der tendenzielle paradoxe Charakter der Nachdichtungen. Auf diese Weise macht die Arbeit die vielfach von Unkenntnis geprägte und von Stereotypen durchzogene Rezeptionstendenz bei der Aufnahme chinesischer Literatur in Deutschland als zeitgebunden deutlich.
Aus dem Inhalt: Rezeption chinesischer Literatur - Expressionismus - Problematik der Lyrik-Übertragung - Freie Nachdichtung - Exotismus - Gegenseitige Akkulturationen.