Show Less
Restricted access

Die Attraktivität deutscher Aktien für ausländische Privatanleger

Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Steuerrechts

Series:

Martin Detzel

Der EG-Binnenmarkt induziert einen Strukturwandel, der für Aktiengesellschaften einen weiter steigenden Eigenkapitalbedarf mit sich bringt. Darüber hinaus verschärft die zum 1. Juli 1990 weitgehend realisierte Kapitalverkehrsfreiheit den EG-weiten Wettbewerb um Risikokapital. Die Untersuchung hinterfragt, in welchem Maße insbesondere die steuerlichen Rahmenbedingungen die Aktiengesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland in diesem Wettbewerb um privates Anlagekapital beeinflussen. Vorschläge zur geplanten Unternehmenssteuerreform werden bereits in die Analyse einbezogen.
Aus dem Inhalt: Internationale Aktienfinanzierung - Kapitalverkehrsfreiheit - Aktionärsstruktur - Attraktivitätsmerkmale deutscher Aktien - Steuerbelastung von Aktienkapital in Frankreich, Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland - Reformvorschläge zur Erhöhung der Attraktivität deutscher Aktien.