Show Less
Restricted access

Untersuchungen zum Aufbau optimaler Agroforstsysteme in Rwanda

Eine humanökologisch-interdisziplinäre Analyse

Series:

Susanne Rudolph

Agroforstsysteme sind vom Menschen gestaltete Agrarökosysteme in tropischen Zonen. Sie dienen der Harmonisierung von ökonomischer Produktion mit ökologisch-protektiven Maßnahmen und stellen somit Humanökosysteme dar, die an die gesellschaftlichen und natürlichen Voraussetzungen von Entwicklungsländern angepaßt sind. Die vorliegende Studie zeigt am Beispiel Rwandas, welche humanökologischen, entwicklungstheoretischen und methodischen Kriterien für ein optimales Agroforstsystem wirksam werden. Dies mündet schließlich in einen praxisbegleitenden Forschungsansatz zur Verbesserung der Baum- und Strauchkomponenten des Systems. Durch die ganzheitliche Analyse werden - über die Kriterien optimaler Agroforstsysteme hinaus - Potentiale stabiler Humanökosysteme aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Entwicklungstheorie - Tropische Agrarökologie - Humanökologie - Ecodevelopment - Ecofarming - Standortgerechter Landbau - Agroforstwirtschaft.