Show Less
Restricted access

Tauschwirtschaft und Geldökonomie

Historiographie, Dogmengeschichte und positive Theorie der monetären Produktion

Series:

Arne Heise

Trotz der vielfach beklagten Krise der Wirtschaftswissenschaften ist es bislang nicht gelungen, ein alternatives polit-ökonomisches Paradigma zu entwerfen, welches der 'realen Welt' auf die Spur kommt. In diesem Buch wird nun die herrschende klassisch-neoklassische Tauschwirtschaft mit einer auf J.M. Keynes' Arbeiten basierenden monetären Produktionsökonomie kontrastiert. Die paradigmatische Vorstellung einer auf Austausch beruhenden Marktwirtschaft wird zugunsten einer auf Gläubiger-Schuldner-Verhältnissen basierenden Geldökonomie verworfen. Damit kann nicht nur der Dichotomisierung der Wirtschaftstheorie in einen realen und einen monetären Sektor entgegengewirkt werden, sondern auch das sozial drängendste Phänomen des Kapitalismus erklärt werden: Arbeitslosigkeit.
Aus dem Inhalt: Zur Geschichte von Geld und Zins - Geld und Zins im dogmengeschichtlichen Überblick - Versuche der Überwindung der klassischen Dichotomie - Positive Theorie der monetären Produktionsökonomie.