Show Less
Restricted access

Das Magische Dreieck

Polnisch-deutsche Aspekte zur österreichischen und deutschen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts

Series:

Renate Lindken

Der Band enthält eine Sammlung von Beiträgen amerikanischer, polnischer und deutscher Germanisten. Die Hauptthematik des Bandes bildet die Wiener Literatur des fin de siècle: Hermann Bahr, Richard Beer-Hofmann und Arthur Schnitzler. Das Thema Polen bildet einen anderen Schwerpunkt. Hier finden sich Beiträge zu Thomas Mann und E.T.A. Hoffmann in Warschau sowie zur Rezeption des Werkes von Gerhart Hauptmann in Polen seit 1945. Andere Beiträge sind dem Werk Stanislaw Przybyszewskis, dem österreichischen Aphorismus, Elias Canetti sowie der Darstellung der Angst in der modernen österreichischen Literatur gewidmet.
Aus dem Inhalt: Zur literarischen Moderne im Schaffen Hermann Bahrs - Ich-Entwertung und Identitätsverlust in Schnitzlers 'Reigen', 'Anatol' und 'Komtesse Mizzi' - Das Problem der Sprache in Schnitzlers 'Die Toten schweigen' - Vor- und Nachspiele zu Schnitzlers 'Lieutenant Gustl' - Zur Korrespondenz von Paula und Richard Beer-Hofmann - Thomas Mann und E.T.A. Hoffmann in Warschau - Stanislaw Przybyszewskis Vortrag 'Über Spiritismus, Okkultismus, Schemen und Materialisation' - Gerhart Hauptmann im Polen der Nachkriegszeit - Der modernistische österreichische Aphorismus.