Show Less
Restricted access

Der junge Calvin und seine Psychopannychia

Series:

Jung-Uck Hwang

Calvin veröffentlichte 1532 einen Kommentar zu «De Clementia» Senecas und 1536 die erste Ausgabe der Institutio. Im Zeitraum zwischen diesen beiden Werken findet sich der Gegenstand unseres Interesses: die Psychopannychia. Aufgrund der Vorrede von 1534 nimmt man an, daß Calvin die Psychopannychia in jenem Jahr abgefaßt habe. In dieser Studie sind die folgenden Fragen zu beantworten: Wie verhielt sich Calvin in dieser kritischen Zeit? Warum hat Calvin das Thema der Unsterblichkeit der Seele als seine erste theologische Arbeit aufgegriffen, und wer waren die Gegner, mit denen sich Calvin auseinandersetzte? Ist die Psychopannychia ein reformatorischer Text? Leider sind unsere Kenntnisse über den jungen Calvin sehr lückenhaft, weil man bisher der Psychopannychia zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Die Beschäftigung mit diesem kleinen Werk ist daher sehr lohnend.