Show Less
Restricted access

Rechte Dritter in der Satzung der GmbH

Series:

Annegret Bürkle

Obwohl durch Rechte Dritter in der Satzung der GmbH vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten vorstellbar sind, besteht bisher keine Klarheit über ihre rechtliche Zulässigkeit und ihre Wirkungen. In der Dissertation ist dargestellt, auf welche Art und Weise das gesellschafts- und mitbestimmungsrechtliche Normengefüge den Spielraum für Rechte Dritter auf der einen Seite weit öffnet, auf der anderen Seite aber, je nach konkretem Inhalt des Rechts, beschränkt. Die Verfasserin setzt sich kritisch mit Rechtsprechung und Literatur auseinander, die überwiegend Rechte Dritter nur restriktiv zulassen wollen. Vor dem Hintergrund der Fragen nach möglichem Inhalt, Begründung und Aufhebung wird der große Facettenreichtum des Themas gezeigt.
Aus dem Inhalt: Stand der Diskussion - Ansprüche und Organschaftsrechte - Eigennützige und pflichtgebundene Organschaftsrechte - Gesellschafts- und mitbestimmungsrechtliche Schranken - «Sonderrechte» von Nichtgesellschaftern.