Show Less
Restricted access

Die Auswirkungen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 13.05.1986 (BVerfGE 72, 155) auf den Minderjährigenschutz im Recht der Personengesellschaften

Series:

Axel Schmidt

Der Beschluß des Bundesverfassungsgerichtes vom 13.05.1986 hat im Bereich des Minderjährigenschutzes ein weites Feld geöffnet. Der Verfasser untersucht die weitgehenden Auswirkungen im Bereich der Erbengemeinschaft und der Personengesellschaften. Als Lösung für den Minderjährigenschutz kommt dabei nur die vormundschaftsgerichtliche Genehmigung in Frage. Zunächst wird aufgezeigt, welche Beteiligung Minderjähriger an einer Personengesellschaft eine solche Genehmigung erforderlich macht. Daneben werden für die unternehmerische Beteiligung Minderjähriger in der jeweiligen Gesellschaftsform Kriterien aufgestellt, die einen Anhaltspunkt dafür bieten, wann die vormundschaftsgerichtliche Genehmigung zu erteilen und wann sie zu versagen ist.
Aus dem Inhalt: Entscheidungsgründe BVerfGE 72, 155 - Fortführung des Handelsgeschäftes in Erbengemeinschaft - Lösungen für den Minderjährigenschutz - Genehmigungserfordernis bei Personengesellschaften - Änderung von Gesellschaftsverträgen - 310, 311 - Kriterien der Genehmigungserteilung - Konsequenzen des Beschlusses in anderen Bereichen.