Show Less
Restricted access

Die völkerrechtliche Stellung des Memelgebietes

Series:

Joachim Wallat

Über die Rechtslage des Deutschen Reiches nach dem Zweiten Weltkrieg innerhalb der Grenzen vom 31. Dezember 1937 ist inzwischen eine nahezu unüberschaubare Anzahl an wissenschaftlichen Arbeiten erschienen. Dies gilt nicht für die Gebiete, die das Deutsche Reich nach dem 31. Dezember 1937 bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges erworben hat. Bei diesen Gebieten handelt es sich um Österreich im Jahre 1938, um die sudetendeutschen Gebiete, das sogenannte Protektorat Böhmen und Mähren, das Memelgebiet und Danzig, sämtlich im Jahre 1939.
Aufgabe der vorliegenden Arbeit soll es sein, die völkerrechtliche Stellung des schon nahezu vergessenen Memelgebietes darzulegen.
Aus dem Inhalt: Geschichte des Memelgebietes - Die Memelbestimmungen des Versailler Vertrages - Die Besetzung des Memelgebietes durch litauische Truppen - Die Auswirkungen der polnisch-litauischen Spannungen auf die litauische Memelpolitik - Der deutsch-litauische Staatsvertrag vom 23. März 1939.