Show Less
Restricted access

Die Sprache der Jugendlichen in Mailand

Untersuchungen zur Semantik und Wortbildung des aktuellen Italienischen

Series:

Clara Mavellia

Die vorliegende Untersuchung ist der Sprache der Jugendlichen in Mailand gewidmet. Auf der Grundlage einer umfangreichen empirischen Materialsammlung wird der von der Standardsprache abweichende Sprachgebrauch von Jugendlichen beschrieben und erklärt. In Anlehnung an George Lakoff und Mark Johnson, Umberto Eco, Teun A. van Dijk und Jacques Dubois werden die Abweichungen unter rhetorischen Aspekten analysiert. Die Untersuchung ist dem soziolinguistischen bzw. soziorhetorischen Ansatz zuzuordnen, wobei Rhetorik in einem erweiterten Sinne zu verstehen ist. Dabei werden auch soziopsychologische und geschlechtsspezifische Aspekte des jugendlichen Sprachverhaltens berücksichtigt.
Aus dem Inhalt: Das empirische Korpus - Die rhetorische Analyse - Die behandelten Themenbereiche: Schule, Lehrer, Eltern, Streit, Geld, Freund(in), Zärtlichkeiten, Diskothek, Motorrad, Drogenabhängige.