Show Less
Restricted access

Die Tollwuttherapie im Jahrhundert vor Pasteur

Series:

Klaus Burghard

Die Therapie der Tollwut von 1781 - 1881 war großenteils noch durch Volksmedizin, Geheimmittel und tradierte Heilmethoden früherer Zeiten bestimmt. Erste Tierversuche zur Frage der Übertragbarkeit sowie zur Erprobung verschiedener äußerer und innerer Heilverfahren finden sich erstmals gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Geringe Einflüsse zeigen die in rascher Folge auftretenden neuen Krankheitstheorien, wie zum Beispiel der tierische Magnetismus, die Homöopathie sowie die Zellularpathologie. Ein gesondertes Kapitel behandelt die Euthanasie tollwutkranker Menschen.
Aus dem Inhalt: Das Krankheitsbild und seine vermutete Ätiologie - Paramedizinische Therapie wie Geheimmittel und theurgische Heilmethoden - Theoretisch begründete medizinische Therapie - Euthanasie tollwutkranker Menschen.