Show Less
Restricted access

Das theologische Denken Wilhelm Stählins

Genese und Systematik

Series:

Hans Kellner

Das bislang unbehandelte Gesamtwerk Wilhelm Stählins wird erstmals in seiner Grundkonzeption zu erfassen versucht. Die verschiedenen Texte Stählins werden daher in chronologischer-genetischer Weise untersucht und zugleich auf ihre grundlegende theologische Systematik hin befragt. Dazu dient auch der interessante theologiegeschichtliche Vergleich mit Theologen wie Tillich, Bonhoeffer und Barth. Natürlich wird auch die kirchengeschichtliche wie kirchenpolitische Einordnung von Biographie und Werk Stählins unternommen. Ziel der Untersuchung ist es, einen Gesamteindruck des Werdens und der Grundgedanken der Theologie Wilhelm Stählins vorzulegen.
Der Autor: Hans Eduard Kellner wurde 1950 in Wien geboren. Nach dem Abitur Studium der Evangelischen Theologie in Wien, Zürich, Marburg und Oxford. Erstes Examen 1976, dann Vikarausbildung in der kurhessischen Kirche. Seit 1978 in deren pfarramtlichen Dienst, z.Z. im Kirchspiel Schwabendorf/Bracht bei Marburg/L.