Show Less
Restricted access

Rezeption und Existenz

Untersuchungen zu Sören Kierkegaards «Entweder-Oder»

Series:

Achim Kinter

Sören Kierkegaard ist seit jeher von Philosophen und Theologen interpretiert worden. Die vorliegende literaturwissenschaftliche Arbeit will zeigen, daß Kierkegaards Wert für die Diskussionen der Gegenwart eher aus seiner Texttheorie abgelesen werden kann. Er bietet in seinem Erstlingswerk «Entweder-Oder» ein Kaleidoskop von Argumenten und Geschichten zu Fragen der Rezeption, Existenz und Schrift. Dabei formuliert er eine Theorie der Rezeption und Existenz, die beide als korrelativ vorstellt, wobei die je verschiedene Korrelation über das Leben des einzelnen Auskunft gibt.
Aus dem Inhalt: Kleine Geschichte der Kierkegaard-Rezeption - Skripturale Interpretation der Existenz - Aus dem Leben eines Ethikers.