Show Less
Restricted access

Zur Progression von allgemeinsprachlichen Lesetexten im studienvorbereitenden Unterricht «Deutsch als Fremdsprache»

Series:

Ursula Nebe-Rikabi

Die (deutsch-)fremdsprachliche Lesekompetenz ausländischer Studienbewerber für ein Hochschulstudium in Deutschland, die in der Studienvorbereitung in Stufen der Befähigung zu entwickeln ist (Lernprogression), bedarf der Einschätzung der benötigten Lesetexte hinsichtlich ihrer Verarbeitungseignung in ihrer qualitativen und quantitativen Beschaffenheit (Lehr- oder Textprogression). Wissenschaftstheoretische Grundlagen dafür sind die Definition des Textverstehensprozesses aus kognitionspsychologischer Sicht, die kommunikationslinguistische Beschreibung von Lesetexten und Positionen der funktional-kommunikativen Sprachbeschreibung.
Aus dem Inhalt: Progression im kommunikativ orientierten Fremdsprachenunterricht - Fremdsprachlicher Leseprozeß aus kognitiver und kommunikativer Sicht - Kommunikationslinguistische Lesetextbeschreibung - Empirische Untersuchungen zur Bestimmung der Textschwierigkeit - Modell einer Lesetextprogression.