Show Less
Restricted access

Konkurs und Integration

Konventionsrechtliche Wege zur Bewältigung grenzüberschreitender Insolvenzverfahren

Series:

Dieter Stummel

Grenzüberschreitende Insolvenzverfahren sind im Zeitalter zunehmender wirtschaftlicher Integration der EG-Mitgliedstaaten von wachsender Bedeutung. Der von den EG-Staaten im Jahre 1980 vorgelegte und 1984 überarbeitete Konventionsentwurf zur Regelung grenzüberschreitender Insolvenzverfahren ist bis auf den heutigen Tag aufgrund der ablehnenden Haltung vieler Mitgliedstaaten nicht realisiert worden. Die vorliegende Arbeit vergleicht die Regelungen dieses Entwurfes mit der skandinavischen Konkurskonvention von 1933 und kommt zu dem Ergebnis, daß sich viele Regelungen der skandinavischen Konvention auf den EG-Konventionsentwurf übertragen lassen und durch die Übernahme einiger Regelungen die ablehnende Haltung der EG-Mitgliedstaaten überwunden werden könnte.
Aus dem Inhalt: Internationales Konkursrecht - Internationale Zuständigkeit - Formelles und materielles Konkurskollisionsrecht - Anerkennung konkursbedingter Rechtsfolgen.