Show Less
Restricted access

Die Rezeption des Johannesevangeliums in christlich-gnostischen Schriften aus Nag Hammadi

Series:

Wolfgang Röhl

Bis in die jüngste Zeit hinein ist immer wieder behauptet worden, das Johannesevangelium habe in der Antike besonders in gnostischen Kreisen eine bevorzugte Rezeption erlebt und gebe darin seine besondere Affinität zur gnostischen Gedankenwelt zu erkennen. Die vorliegende Arbeit überprüft diese These an Hand ausgewählter Texte aus dem Handschriftenfund von Nag Hammadi und kommt zu dem Schluß, daß eine bevorzugte Rezeption des 4. Evangeliums in den gnostischen Texten nicht nachweisbar ist. Dabei wird zugleich der nichtgnostische Charakter des Johannesevangeliums durchgängig aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Gnostische Johannesrezeption - Forschungsgeschichte - Nag-Hammadi-Fund - Epistula Jacobi apocrypha - Evangelium Veritatis - Evangelium nach Philippus - Epistula Petri ad Philippum - Testimonium Veritatis.