Show Less
Restricted access

Zum Einfluß sozialer Vergleichsinformationen und aktueller Stimmungen auf die Beurteilung sexuellen Erlebens

Eine experimentelle Studie an Frauen

Series:

Brunhilde Tuschen

In den letzten Jahren sind eine Reihe empirischer Arbeiten über den Zusammenhang zwischen speziellen psychologischen Bedingungen und sexuellen Reaktionen durchgeführt worden. Allerdings ist dennoch bisher zuwenig über die Einflußbedingungen sexuellen Erlebens von Frauen bekannt. Die vorliegende Studie beschäftigt sich daher mit der Frage, wie sich positive und negative Stimmungen sowie die Orientierung an sozialen Vergleichsinformationen auf das sexuelle Erleben von Frauen auswirken. Letztlich wird damit das Ziel verfolgt, über eine fundierte Grundlagenforschung die Theorienbildung voranzutreiben und die sexualtherapeutische Praxis optimieren zu helfen.
Aus dem Inhalt: Sexuelles Erleben als Urteil - Kognitive und affektive Einflußbedingungen sexueller Erregung - Modelle der Urteilsbildung - Stimmungen und sexuelles Erleben - Soziale Vergleiche und sexuelles Erleben.