Show Less
Restricted access

Die Realteilung von Mitunternehmerschaften

Dargestellt auf der Grundlage von steuerrechtlicher Markteinkommenstheorie und zivilrechtlicher Gesamthandslehre

Series:

Karl-Heinz Müller

Die Realteilung von Mitunternehmerschaften erlaubt es anerkanntermaßen, unternehmerisches Engagement wirtschaftlich sinnvoll, da steuerneutral, an sich wandelnde ökonomische Verhältnisse anzupassen. Umfang und Voraussetzungen der Steuerneutralität sind aber nach wie vor umstritten. Die vorliegende Arbeit versucht daher, aufbauend auf zivilrechtlichen Grundlagen, die steuerrechtlichen Probleme der Realteilung anhand einer dogmatisch abgesicherten Systematik zu lösen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Erarbeitung einer praxistauglichen Methode zur bilanztechnischen Bewältigung der Realteilung gelegt.
Aus dem Inhalt: Gewinnrealisierung - Stille Reserven - Einkommenstheorien - Steuerrechtfertigung - Gesamthandslehre - Betriebsaufgabe - Bilanzierungsprobleme bei Realteilungsvorgängen.