Show Less
Restricted access

Techno-bürokratischer Sozialismus

Polen in der Ära Gierek (1970-1980)

Series:

August Pradetto

Gegenstand der vorliegenden Studie ist die administrative, ökonomische und politische Entwicklung in Polen in den siebziger Jahren. Das bemerkenswerte Fazit der hier vorgestellten Forschungsergebnisse besteht in einer generellen Neubewertung der Ära Gierek. Bislang ist diese Periode in der Geschichte der damaligen Volksrepublik, abgesehen von der Auslandsverschuldung und der Wirtschaftskrise Ende der siebziger Jahre, im allgemeinen als Phase der Öffnung und der Überwindung von Dogmen charakterisiert worden. Doch dies waren im wesentlichen Oberflächenphänomene. Die Giereksche Politik sollte das sozialistische System mit technokratischen Mitteln modernisieren. Die Studie zeigt auf, warum dieser Versuch zum Scheitern verurteilt gewesen ist.
Aus dem Inhalt: Sozialistisches Verwaltungssystem - Zentralismus und Partikularismus - Zentralverwaltete Ökonomie - Parteimonopolistisches System.