Show Less
Restricted access

Rezeptionsgeschichte des Romans «Die Leiden des jungen Werther» von Johann Wolfgang Goethe in Deutschland seit 1945

Series:

Bingjun Wang

Die reichhaltige und wechselvolle Wirkungsgeschichte von Goethes Jugendroman blieb auch nach 1945 das Spiegelbild der gesellschaftlich-kulturellen Entwicklung und der literaturwissenschaftlichen Auseinandersetzungen. Rezeptionstheoretisch orientiert geht der Verfasser dem Wandel des «Werther»-Bildes in beiden Teilen Deutschlands nach. Die vielfältigen, verschieden motivierten Rezeptionsvorgänge bis zum Ende der 80er Jahre werden in ihren Tendenzen als zeitgeschichtlich bedingt aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Neue Orientierung und Anknüpfung an die bürgerliche Forschungstradition - Formal-strukturanalytische Betrachtungsweise im Westen - Etablierung der marxistischen Literaturwissenschaft im Osten - Ost-West-Kontroverse um die «alten» und «neuen» Leiden - Neue Ansätze seit der «Methodendiskussion».