Show Less
Restricted access

Lehrwerke für die sechssaitige Konzertgitarre in deutschsprachigen Ausgaben des 19. und 20. Jahrhunderts

Unter Berücksichtigung von Gitarrenschulen, theoretischen Schriften und anderen Handreichungen, die sich mit der Gitarre auseinandersetzen

Series:

Manfred Dettke

Die Anzahl der Gitarrenschulen geht in die Hunderte, die Namen der Autoren reichen von Albert bis Zykan. Die vorliegende Studie geht der Frage nach, inwieweit sich ein einheitlicher methodisch-didaktischer Standard in der Gitarristik etablieren konnte. Die Vermittlung aller wesentlichen gitarristischen Techniken durch die unterschiedlichen Lehrwerke wird jeweils kurz vorgestellt und einer kritischen Betrachtung unterzogen. Vor dem Hintergrund der rund 200-jährigen Geschichte der klassischen sechssaitigen Konzertgitarre erweist sich dieser Zweig der Instrumentaldidaktik als fehlerbehaftet und in sich widersprüchlich. Über die Bestandsaufnahme hinaus werden Verbesserungsvorschläge gemacht bzw. Lösungen aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Historischer Abriß der Gitarristik - Ausführungen in Gitarrenschulen zu methodisch-didaktischen Fragen sowie zur Musikauswahl - Ausführungen zur Gitarrentechnik - Der Umgang mit Musik und musiktheoretische Betrachtungen.