Show Less
Restricted access

Mensch und Natur in Australien

Series:

Gerhard Stilz

Mensch und Natur in Australien - der Titel dieses Buchs umreißt ein problematisches Spannungsverhältnis von weltweiter Brisanz. Der Umgang des Homo Sapiens mit seinen Lebensgrundlagen ist allenthalben fragwürdig geworden, seit man erkennt, daß sein eifriges Einwirken auf die Natur letztlich die eigene Existenz in Frage stellt.
Die Gesellschaft für Australienstudien als interdisziplinäre Vereinigung deutschsprachiger Wissenschaftler, die sich mit dem Südkontinent beschäftigen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, anläßlich ihres zweiten Symposiums vom 11.-14. Oktober 1990 im Berghaus der Universität Tübingen in Oberjoch das umrissene Thema aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und in gemeinsamer Diskussion für weiterführende Arbeiten zu erschließen.
Der vorliegende Band präsentiert die sechzehn überarbeiteten Beiträge im Rahmen der Reihe, die mit dem ersten Australien-Symposium in Deutschland eröffnet wurde (Band 1: Australienstudien in Deutschland: Grundlagen und Perspektiven, hrsg. von Gerhard Stilz und Heinrich Lamping, 1990). Die Beiträge zeigen, wie nahe sich in der Tat die Antipoden heutzutage sind.