Show Less
Restricted access

Sprachrituale in institutionellen und institutionalisierten Text- und Gesprächssorten

Series:

Elisabeth Rauch

Rituale im engeren und im weiteren Sinne spielen sowohl im Alltag als auch in zahlreichen Wissenschaftsdisziplinen eine wichtige Rolle. In dieser Arbeit werden Sprachrituale des privaten und öffentlichen Bereichs mit linguistischen Methoden analysiert: Rituale in Familiengesprächen, Paardialogen, Vertragspräambeln und Meßtexten. Nach einer Definition des Begriffs werden systematisch Merkmale von 'Ritual' im allgemeinen und einzelner Ritualtypen im speziellen nachgewiesen; bei den einzelnen Ritualtypen sind verschiedene Ritualisierungsgrade zu unterscheiden, ebenso muß zwischen kulturellen, institutionellen und individuellen Teilaspekten differenziert werden.
Aus dem Inhalt: Rituale als symbolisch-expressive Handlungssequenzen - Rituale und Emotionen - Rituelle Beziehungsarbeit - Ritualtypologie - Funktionen von Ritualen - Abgrenzung zu verwandten Phänomenen - Ritualbrüche und -verstöße - Prototypmodellierungen von Sprachritualen in Tischgesprächen in Familien, Paardialogen, Vertragspräambeln und Meßtexten.