Show Less
Restricted access

Konzepte eines deutschen Literaturunterrichts im Vormärz

Series:

Friedrich Taege

Die Geschichte literaturdidaktischer Theoriebildung im deutschen Vormärz steht im Mittelpunkt der vorliegenden Studie, die sich als Beitrag zur Problemgeschichte deutschen Literaturunterrichts versteht. Vorgestellt und kritisch erörtert werden nicht nur - bis in die Spätaufklärung zurückgreifend - verschiedene literaturdidaktische Konzepte, sondern auch ihre Einbindungen in philosophische, soziale, literarische, publizistische und schulische Gegebenheiten. Regionale Zentren und zeitgeschichtliche Höhepunkte werden ermittelt. - Dieser Einführung in die Theoriegeschichte ist eine umfangreiche Dokumentation beigegeben, die überwiegend erstmals publiziertes Material enthält.
Aus dem Inhalt: Konstitutive Momente literaturdidaktischer Theoriebildung - Kongruenzen und Divergenzen literaturdidaktischer Konzepte - Genetische und funktionale Zusammenhänge fachdidaktischer Theorieentwicklung.