Show Less
Restricted access

Schlagworte der frühen deutschen Aufklärung

Exemplarische Textanalyse zu Gottfried Wilhelm Leibniz

Series:

Ute Burmester

Die Epoche der Aufklärung war die Zeit eines tiefgreifenden kulturellen Wandels, gekennzeichnet durch Schlagworte wie 'Verstand', 'Freiheit', 'Kritik' und anderen. In diesem Funktionszusammenhang steht auch die «Ermahnung an die Teutsche» von Gottfried Wilhelm Leibniz, die in die Debatte zum Problem der Verstandesaufklärung durch Sprache eingreift. Eine Beschreibung der Funktion von Schlagworten in der strukturellen Kohärenz und inhaltlichen Dynamik von Texten ist in der bisherigen Schlagwortforschung noch nicht versucht worden. In dieser Studie wird ein Verfahren entwickelt, das bestimmte Typen von Schlagwortkombinationen, -polaritäten, -hierarchien und -feldern herausarbeitet, sie als Symbole verteidigter oder bekämpfter Weltanschauungen offenlegt und damit eine grundlegende Eigenschaft persuasiver textueller Schlagworttechnik näher bestimmt.
Aus dem Inhalt: Schlagwortforschung - Deutsche Frühaufklärung - Natürliche Sprache bei Leibniz - Sprachaufklärerische Positionen bei Leibniz - Analysemodell - Textuelle Begriffsverlaufsanalyse - Semantische und rhetorische Spezifika textuell gebrauchter Schlagworte.