Show Less
Restricted access

Das Theater der großen Erwartungen

Wiederaufbau des Theaters 1945 - 1948 am Beispiel des Bayerischen Staatstheaters

Series:

Christiane Wilke

Das Theater entwickelte sich im Bayern der unmittelbaren Nachkriegszeit zu ungeahnter Blüte. Die Frage, ob man sich in einer Zeit extremer materieller Not den Luxus einer «Kultur auf Trümmern» überhaupt leisten dürfe, wurde durch diverse Interessengruppen eindeutig beantwortet: Nicht nur die Theaterschaffenden selbst und ihr Publikum, sondern auch die amerikanische Besatzungsbehörde und das Bayerische Kultusministerium waren am Was und Wie des Theaterlebens äußerst interessiert. Nach den oftmals divergierenden Wünschen der Politiker sollte das Theater den Weg zu demokratischem Denken und humanem Fühlen bereiten helfen. Die vorliegende Studie untersucht Situation und Probleme des Theaters unter historischem Aspekt, wobei außer zeitgenössischen Schriften vor allem Akten der OMGUS-Bestände und des Bayerischen Kultusministeriums herangezogen wurden.
Aus dem Inhalt: Theater auf Trümmern - Kunst statt Brot? - Theater und Umerziehungspolitik - Der Bayerische Staat und sein Kulturauftrag - Der Fall Abraxas - Das Theater am Brunnenhof - Kulturkrise als Ernährungskrise.