Show Less
Restricted access

Die tarifvertragliche Partizipation an Unternehmensentscheidungen

Eine rechtsvergleichende Untersuchung am Beispiel der Tarifvertragspraxis in Italien

Series:

Rainer Stockmann

Zur Tarifvertragspraxis in Italien gehört es, auf wirtschaftliche Unternehmensentscheidungen Einfluß zu nehmen. Insbesondere sind Fragen der Produktions- und Beschäftigungspolitik sowie Investitionsentscheidungen Gegenstand von Tarifverhandlungen. Beispielsweise versuchten die italienischen Gewerkschaften durch die tarifvertragliche Vereinbarung von Investitionen, die wirtschaftliche Entwicklung Süditaliens zu fördern. In dieser Tarifvertragspraxis wird von Teilen der italienischen Gewerkschaften eine Alternative zur institutionalisierten Mitbestimmung nach deutschem Vorbild gesehen. Der Verfasser stellt die italienische Praxis der Partizipation an Unternehmensentscheidungen vor und untersucht die Frage, ob eine tarifvertragliche Einflußnahme auf wirtschaftliche Unternehmensentscheidungen in Deutschland zulässig ist und ob sie eine Ergänzung oder Alternative zur Aufsichtsratsmitbestimmung darstellen kann.
Aus dem Inhalt: Regelung wirtschaftlicher Unternehmensentscheidungen durch Tarifvertrag in Italien - Zulässigkeit der tarifvertraglichen Regelung wirtschaftlicher Unternehmensentscheidungen nach deutschem Recht - Der Tarifvertrag als Ergänzung oder Alternative zur Aufsichtsratsmitbestimmung.