Show Less
Restricted access

Dialog und Handlung im Drama

Untersuchungen zu Theorie und Praxis einer sprachwissenschaftlichen Analyse literarischer Texte

Series:

Ewald Kiel

Die vorliegende Arbeit bietet ein Modell zur Beschreibung und Analyse sprachlicher Handlungen im Drama mit dem Ziel, die Handlungsmotive der dramatischen Figuren zu erklären. Ausgehend von Überlegungen zur Phänomenologie des Textverstehens und der Poetik des Dramas wird ein Analyseinstrumentarium entwickelt, in dem verschiedene, oft nicht verknüpfte Beschreibungs- und Untersuchungsmethoden der Sprachwissenschaft in einem Modell integriert werden. Die Eroberung dieses Modells erfolgt anhand von drei dramatischen Texten - Goethes Tasso, Schnitzlers Reigen und Grass' Noch zehn Minuten bis Buffalo.
Aus dem Inhalt: Phänomenologische Literaturtheorie und Poetik des Dramas - Sprachwissenschaftliches Instrumentarium zur Analyse von Dialog und Handlung im Drama - Praktische Analysen an Beispielen von Goethe, Schnitzler und Grass.