Show Less
Restricted access

Frauenrechtsbewegung und Publizistik 1848 in Frankreich

Series:

Claudia Antes and Elke Schunder

Die französische Frauenrechtsbewegung von 1848 ist ein bislang nur wenig erforschtes Gebiet der Geschichtsschreibung sowie der historischen Frauenforschung. Doch hat gerade sie den Kampf um die Gleichstellung der Frau sowohl hinsichtlich der Inhalte als auch der einzusetzenden Mittel vorangetrieben und wesentlich weiterentwickelt. Thema der vorliegenden Studie ist die Analyse dieser zwar kurzlebigen, aber sehr intensiven Bewegung, wobei die Publizistik als ihr wichtigstes Ausdrucks- und Propagandamittel auch im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Interesses steht. Diese wird bezüglich des in ihr dargelegten feministischen Selbstverständnisses, der Themenschwerpunkte und frauenrechtlerischen Forderungen, der Argumentation sowie der durch die politische Situation bedingten inhaltlichen und charakterlichen Veränderungen untersucht.
Aus dem Inhalt: Feministisch-sozialistische Publizistik von März und April 1848 - Feministisch-sozialistische Publizistik von Mai bis August 1848 - Ausdrucksformen der organisierten Frauenrechtsbewegung - Les Vésuviennes - Frauenkämpferische Erfahrungen von 1830 - Sozialutopistische Theorien.